Rettenbachl

Bauherr:
Elektrizitätswerk Sölden reg. Gen.m.b.H.

Projektziel:
Energetische Nutzung der Trinkwasserquellen

Beschreibung:
Der geodätische Höhenunterschied zwischen Speicherbecken und Krafthaus von ca. 530 m wird genutzt. Bei einer Quellschüttung Qmin=30 l/s bis Qmax=60l/s ergibt sich eine Regeljahreserzeugung von ca. 1.800.000 kWh. Das energetisch genutzte Quellwasser wird dem direkt daneben liegenden Hochbehälter Rettenbachl zugeleitet.